Ressourcen

|

November 17, 2021

Wir präsentieren: Visual Components 4.4

Visual Components ist jetzt leistungsstärker als jemals zuvor. Die Version 4.4 der Simulationslösung bietet spannende Funktionen für die virtuelle Inbetriebnahme, schnellere Simulationskonfigurationen und eine optimierte Benutzererfahrung.

Das ist neu

  • Verbindung mit Fanuc Robotern
  • CAD Attribute Reader
  • Ein ganz neues Visual Components Experience
  • Optimierte Prozessmodellierung mit APIs
  • Überarbeitete Roboterprogrammierung
  • Überarbeitete Benutzeroberfläche für eine bessere Anbindung

Diesen Artikel teilen

Visual Components 4.4 ist eine spannende Veröffentlichung für alle, die im Bereich der Fertigung tätig sind. Unser Produktteam freut sich, die neuen Funktionen zu präsentieren, die die Gestaltung und Visualisierung digitaler Zwillinge sowie die Verwendung dieser Simulationsmodelle für die virtuelle Inbetriebnahme Ihrer Projekte vereinfachen. Wenn Sie an Automatisierungsprojekten arbeiten, können Sie über Visual Components eine direkte Verbindung zur Fanuc Robotersteuerung herstellen. Dadurch vereinfachen Sie sich die Programmierung und Inbetriebnahme Ihrer Roboter, da Sie alle Grundlagen für die Simulation an einem Platz haben und eine höhere Genauigkeit erzielen. Apropos Zeiteinsparungen, ab sofort können Sie Ihre 2D-Zeichnungen aus Autodesk schneller in 3D-Layouts konvertieren und sich so einen Vorsprung sichern, wenn Sie ganz neue Designs erstellen müssen. Unsere Mission ist es, Ihnen zu helfen, Ihre Systeme besser zu planen. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr über die neuen Funktionen.

In diesem kurzen Video erfahren Sie, was in Visual Components 4.4 neu ist!

Das ist neu

Noch leistungsstärkere Lösung für die virtuelle Inbetriebnahme

Visual Components ist eine leistungsstärkere Lösung für die Visualisierung digitaler Zwillinge und die virtuelle Inbetriebnahme. Sie können Ihre Fanuc Roboter programmieren und sie über Visual Components direkt mit ihren Steuerungen verbinden. Visual Components ist die Komplettlösung für Ihre Anforderungen rund um Roboter, egal ob Sie die Genauigkeit Ihrer Programme prüfen, die Prozessfähigkeit nachweisen, Ihre Roboter fernüberwachen wollen oder einen anderen Anwendungsfall haben.

Fanuc Robot Connectivity

Schnellere Simulationskonfiguration Konfigurieren Sie Ihre Simulationen deutlich schneller. Konvertieren Sie Ihre 2D-Zeichnungen mit CAD Attribute Reader schnell in 3D-Layouts und sparen Sie Zeit bei der Layoutgestaltung. Gestalten Sie Ihre Montagelinien mit unseren Prozessmodellierungs-APIs schneller. Dank der offenen Architektur können Sie Ihre Skripte zudem einfach importieren, um die Eigenschaften von Komponenten zu definieren und individuell anzupassen und verschiedenste Aufgaben schnell durchzuführen.

CAD Attribute Reader

Optimierte Abläufe

Durch weitere Verbesserungen bei der Programmierung und Anbindung von Robotern genießen Sie eine optimierte Benutzererfahrung mit vereinfachten Abläufen und mehr Möglichkeiten bei der Roboterprogrammierung und EA-Konfiguration, damit Sie Ihre Systeme besser simulieren, nachbilden und planen können.

Connectivity Improvements

Ein ganz neues Visual Components Experience

Visual Components Experience ist dank der beeindruckenden Benutzeroberfläche, adaptiven VR-Steuerungen und Punktwolken-Unterstützung ein noch effektiveres Tool für die Projektkommunikation. Die Standardsteuerungen sind intuitiv und leicht zu erlernen und ähneln den meisten VR-Spielen. Mit der Punktwolken-Unterstützung für Experience können Sie echte Fertigungsszenarien mit Simulationen erstellen und so die Zusammenarbeit an Ihren Projekten verbessern. In den Versionshinweisen erfahren Sie mehr über die Funktions- und Wartungsupdates!

Visual Components Experience

Verbindung mit Fanuc Robotern

Visual Components bietet nun auch eine native Verbindung mit Fanuc Robotern, einer der am meisten verwendeten Robotermarken der Welt. Mit Visual Components 4.4 können Sie Ihre Simulationen mit den virtuellen und physischen Robotersteuerungen von Fanuc verbinden, indem Sie Kommunikationsmedien wie Fanuc PC Developer’s Kit oder Robot Server Package nutzen.

Durch die Fanuc-Anbindung profitieren Sie von der benutzerfreundlichen Layoutkonfiguration und den Simulationstools von Visual Components. Außerdem können Sie Ihre Simulationen über den Fanuc RoboGuide mit der Fanuc Robotersteuerung verbinden, wenn Sie digitale Zwillinge visualisieren oder eine virtuelle Inbetriebnahme durchführen möchten. Ab sofort können Sie Ihre Programme mit präziseren Zykluszeiten und Roboterwegen validieren. Überwachen Sie die Leistung Ihrer Fertigungssysteme mit Fanuc Robotern aus der Ferne und nutzen Sie VR, um mit Kollegen und Kunden an Ihren Programmen zu arbeiten und darüber zu kommunizieren. Darüber hinaus haben wir unseren kostenlosen Fanuc Postprozessor aktualisiert. Er unterstützt nun noch mehr Programmieranweisungen und ermöglicht die nahtlose Übertragung Ihrer Programme an physische oder virtuelle Fanuc Robotersteuerungen. Klicken Sie hier, um den aktualisierten Postprozessor herunterzuladen und mehr über die Verbesserungen zu erfahren.

Fanuc Robot Connectivity

Konvertieren Sie Ihre 2D-Zeichnungen im Handumdrehen in 3D-Layouts!

Wir haben eine neue Funktion, den CAD Attribute Reader, eingeführt. Dieser liest Ihre 2D-CAD-Daten und konvertiert sie in 3D-Layouts. Nutzen Sie Ihre verfügbaren CAD-Daten und sparen Sie so Zeit bei der Layoutgestaltung. Kompatible 2D-Zeichnungsformate sind Autodesk DWG und DXF. Wie der Name schon sagt, liest der CAD Attribute Reader die Attribute bzw. Eigenschaften von Komponenten in 2D-Zeichnungen und erzeugt daraus ein 3D-Modell.

CAD Attribute Reader

Optimierte Prozessmodellierung mit APIs

Zu den Optimierungen der Prozessmodellierung gehört die Einbindung verschiedener Python-APIs zur Vereinfachung Ihrer Aufgaben, um Wiederholungen und manuelle Arbeiten zu vermeiden. Mithilfe der Product Assembly Creator API können Sie beispielsweise Ihre Skripte importieren, um innerhalb weniger Sekunden voll funktionsfähige, simulationsfertige 3D-Produktbaugruppen zu erstellen. Wir haben neue Komponenten hinzugefügt und werden mithilfe von APIs weitere Komponenten in unseren eCatalog aufnehmen, die praktischen Lageranwendungsfällen dienen. Die Ressourcen für die Prozessmodellierung sind smarter und bieten neue Verhaltensweisen wie dynamische Objektumgehung, Kollisionsscanning und optimierte Entscheidungsfindung für Geschwindigkeitsanpassungen.

Process Modeling Improvements

Hier sehen Sie ein Beispiel bei einem schwedischen Kunden, der die Montage einer kompletten Hausstruktur mit einer API simuliert hat,

Produktroutingregel, Positionsrahmen u.v.m.

Routingregeln

In unserem überarbeiteten Feld können Sie unterschiedlichen Produkttypen Routingregeln zuweisen. Durch Prozessmodellierung definierte Produkte werden im Routingregel-Feld unterstützt, damit Sie die Routen von Produkten auf Förderbändern gemäß Ihren Anforderungen zuweisen und anzeigen können.

Routing

Positionsrahmen

Prozessanweisungen unterstützen ab sofort die Positionierungseigenschaften von Produkten. Bei der Konfiguration Ihrer Simulation können Sie den Standort und die Ausrichtung Ihrer Produkte in einfachen Schritten anpassen. Ein Anwendungsfall, bei dem sich diese Funktion als überaus nützlich erwiesen hat, ist die Simulation einer Montagelinie, bei der ein Produkt für Arbeiten wie das Festziehen von Schrauben, Schweißen oder Lackieren etc. ausgerichtet, gewendet oder gedreht werden muss.

Product Positioning

Zahlreiche weitere Verbesserungen an der Prozessmodellierung helfen Ihnen, Ihre Aufgaben mit einfacheren Abläufen zu erledigen.

Überarbeitete Roboterprogrammierung

Die Roboterprogrammierung umfasst neue Anweisungen für mehr Flexibilität, eine bessere Anwendung der Steuerflusslogik und eine optimierte Programmierung von Robotern insgesamt. Zu diesen Aktualisierungen gehören die Switch-Anweisung für die Roboterprogrammierung, Else If-Anweisung mit mehreren Zweigen, Statistikanweisung zur Messung des Roboterstatus während der Simulation für eine bessere Auslastung und einfache Anweisungen zum Ausschneiden/Einfügen für schnelle Änderungen.

Robot Programming

Überarbeitete Benutzeroberfläche für eine bessere Anbindung

Die überarbeitete Benutzeroberfläche soll Ihnen bei der Verwaltung der Anbindung von Elementen helfen, um die virtuelle Inbetriebnahme zu vereinfachen. Verwalten Sie die Anbindung von Robotern, Sensoren, SPS und anderen Komponenten mit einer optimierten Benutzeroberfläche. Die EA-Konfiguration ist nun deutlich einfacher, da die Benutzeroberfläche Möglichkeiten zur Suche, Kopplung und Trennung von Variablen bietet.

Connectivity Improvements

In den Versionshinweisen erfahren Sie mehr über die Funktions- und Wartungsupdates!

Fordern Sie Ihre Persönliche Vorführung von Visual Components über das Web an!

Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Termin für eine persönliche Vorführung über das Web zu vereinbaren.