Wir präsentieren: Visual Components 4.2

Diese Version sorgt mit spannenden neuen Funktionen und bedeutenden Verbesserungen an unserer Software-Infrastruktur für eine optimierte Simulationsleistung. Wir freuen uns besonders, die Prozessmodellierung präsentieren zu dürfen, eine schnelle, einfache und visuelle Methoden zum Festlegen und Verwalten von Produkten, Prozessen und Produktionsabläufen in Ihren Layouts. Hier erfahren Sie mehr!

Blog | November 25, 2019

In folgendem Video präsentieren wir, was es Neues in Visual Components 4.2 gibt!

Das ist Neu:

Prozessmodellierung

Mithilfe der Prozessmodellierung lassen sich Produkte, Prozesse und Produktionsabläufe schnell, einfach und visuell festlegen und verwalten.

Prozessmodellierung

Visuelle Verwaltung von Prozessen und Abläufen

Verwalten Sie Prozesse und Produktionsabläufe in Ihrem Layout visuell. Prozesse und Abläufe können in den Bearbeitungsprogrammen oder direkt in der 3D-Umgebung verwaltet werden, was die Analyse, Fehlersuche und Änderung von Prozessen und Produktionslogiken vereinfacht.

Visuelle Verwaltung von Prozessen und Abläufen

Vereinfacht

Das Festlegen und Bearbeiten von Produkten und Prozessen wurde erheblich vereinfacht und auf einen Bruchteil der Schritte reduziert. Nun können Produktionsabläufe mithilfe visueller Workflows modelliert und verwaltet werden.

 

Vereinfacht

Optimierte Simulationsleistung

Durch die Überarbeitung der Software-Infrastruktur konnten wir die Simulationsgeschwindigkeit und -leistung erheblich steigern, insbesondere bei der Prozessmodellierung von Simulationsmodellen.

Optimierte Simulationsleistung

Neue Funktionen:

Produkttyp-Editor

Mit dem Produkttyp-Editor können Sie Produkte in Ihren Layouts visuell festlegen, verwalten und organisieren. Da Produkte als dynamische Objekte behandelt werden, wird die Modellierung und Visualisierung der Produktevolution vereinfacht.

Produkttyp-Editor

Prozess-Editor

Im Prozess-Editor können Sie das Verhalten von Prozessen (z. B. Maschinen, Puffer und andere Produktionsschritte) festlegen und verwalten. Prozesse können basierend auf den verschiedenen verarbeiteten Produkten konfiguriert werden.

Prozess-Editor

Ablauf-Editor

Im Ablauf-Editor können Sie für verschiedene Gruppen von Produktabläufen die Abfolge von Prozessen und die Transportmittel dazwischen festlegen. Prozessabläufe können im Ablauf-Editor oder direkt in der 3D-Umgebung verwaltet werden.

Ablauf-Editor

Vereinfachte Aufgabenbibliothek

Für die Komponenten der Prozessmodellierung gibt es im eCatalog eine spezielle Bibliothek mit Layout-Tools, Maschinenvorlagen und Ressourcen.

Vereinfachte Aufgabenbibliothek

Interaktive VR

Da in Visual Components Premium eine Streaming-Verbindung mit Visual Components Experience möglich ist, können Benutzer mit der VR-Umgebung interagieren.

Interaktive VR

Sonstige Verbesserungen

Wir haben die Benutzerfreundlichkeit und die Leistung in der Version 4.2 in mehrerlei Hinsicht verbessert. Weitere Informationen dazu sind in den Releasenotes nachzulesen.

Fordern Sie Ihre Persönliche Vorführung von Visual Components über das Web an!

Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Termin für eine persönliche Vorführung über das Web zu vereinbaren.

Share this article